Festweine 1250 Jahre Stadt Rutesheim  -  2017 Trollinger/Lemberger, halbtrocken, Güglinger Heuchelberg, 2015 Ein richtig „schwäbischer Schluck“! Mundig und doch charaktervoll lässt er sich genießen und das nicht nur zum abendlichen Ausklang im Festzelt. Leicht gekühlt sorgt er für schöne, entspannte Momente auch auf der heimischen Terrasse. Spätburgunder Weißherbst, halbtrocken, Cleebronner Heuchelberg, 2016 Schlicht der „württemberger Weißherbst“! Süffig und doch nicht zu lieblich erfrischt er in der „Hitze der Festlichkeiten“.  Erdbeere und Himbeere bringen den Sommer an den Gaumen. Riesling, trocken, Cleebronner Michaelsberg, 2016 Eines der Flaggschiffe der Cleebronner Winzer!!! Ein wahrhaft einzigartiger Riesling als sogenannter „Literwein“. Seine mineralische Note gepaart mit feinen Zitrusaromen umschmeichelt von einer zarten Restsüße machen ihn einfach einzigartig. Ab dem 07. Juli sind diese Weine mit Festetikett bei uns erhältlich. Auch ein schönes Mitbringsel!
Bilder bitte anklicken! Bilder bitte anklicken! zurück
Patatas Fritas Marisa, Kartoffelchips in Olivenöl frittiert (ohne Gluten), Madrid, Spanien Für gute Kartoffelchips braucht es drei Zutaten: ausgesuchte Kartoffeln, Olivenöl und Salz. Mehr ist in den „Patatas Fritas“ von Marisa nicht enthalten. Chipsgenuss in seiner besten, da einfachsten Art! Ein Tip: Wer möchte kann natürlich mit etwas Paprikapulver oder anderen Aromen seinen eigenen Geschmack kreieren. € 2,95 Pck (€ 1,55 /100 gr)
weiter
Vinosia, „Salende“, Primitivo Appassimento, 2016, Apulien, Italien Der neue Jahrgang ist eingetroffen!!! Auch der 2016er „Salende“ wird die Erwartungen an ihn nicht enttäuschen. Natürlich spürt man den Unterschied zum Vorjahrgang, denn der 16er zeigt mehr Frische und die ohnehin auch hier weichen Tanine kommen einen Hauch „körniger“ am Gaumen an. Das Grundmuster bleibt aber unverändert und die „fleischige Frucht“ zieht den Genießer auch jetzt schon in ihren Bann. Und noch ein Gutes: Entgegen allen Prognosen bleibt der Preis unverändert!!! Stark ausgeprägtes Ziegelrot bildet sich im Glas ab. Die Nase empfängt Fruchtaromen von roten Früchten, insbesondere Kirsche und rote Johannisbeeren. Auch florale Noten wie z.B. Veilchen lassen sich entdecken. Am Gaumen spiegelt der Wein das Buket intensiv wieder und bildet durch eine harmonische Säure und ausgewogene Fruchtsüße ein tolles Geschmackserlebnis ab. Der Nachhall ist fordernd und beruhigend zugleich. Fordernd, weil man den nächsten Schluck kaum erwarten kann, beruhigend, weil man das Vergnügen hatte in diesen Genuss gekommen zu sein. Genießen Sie ihn zu Wildgerichten oder einem festlichen Rinderbraten. Der Wein dankt es Ihnen aber auch, wenn er sich einfach „nur so“ zeigen darf. € 13,95 Fl. (€ 18,60 ltr.)