Michel Hoerter, Champagner, Brut, Essomes-sur-Marne, Frankreich Im Champagner finden sich die “Perlen eines Festes”! Und große Feste stehen an! Rund um Essomes-sur-Marne baut Michel Hoerter auf 6 ha seinen Champagner an. Und das gelingt ihm hervorragend. Das Preis-/Qualitätsverhältnis ist schlicht umwer- fend Blanc: Eine klassische Champagnercuvee aus den Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay. Das lichte Strohgelb zeichnet sich erst nach einer Weile im Glas ab, da das Mousseux so intensiv ist, dass man zunächst nur Myriaden von Perlen sieht. Die Nase erhält, wie sollte es bei einem guten Champagner anders sein, zunächst einen intensiven, aber nicht störenden Hefeton. Feine Nuancen von Limette und Quitte zeichnen sich vorerst im Hintergrund ab. Am Gaumen erlebt man auf wunderbare Weise das „Spiel der Perlen“ und dem Genießer wird bewusst,                                             dass dies kein noch so guter Winzersekt bieten kann.                                             Das Säurespiel ist natürlich present, jedoch nie störend                                              und verleiht dem Schluck eine frische Rafinesse. Der                                             Nachhall ist mittellang – aber wir genießen ja auch einen                                             Champagner! Rose:                        Rein aus der Pinot Noir Traube geschaffen. Das zarte Lachs-                        rosa passt hervorragend zu diesem Schaumwein. Die Perlage                        ist auch hier, einem Champagner entsprechend, fein und                        intensiv. In der Nase ist das Hefearoma nicht ganz so                          ausgeprägt wie beim Weißen, Noten von Erdbeere und                          Himbeere stehen hier im Vordergrund. Diese Fruchtigkeit                          wird am Gaumen wiedergespiegelt und vom Mousseux beindruckend                           begleitet. Die Säurebalance ist  gegenüber dem Weißen etwas weniger                           prägnant. Der Nachhall beim Rose ist etwas länger.                           Servieren Sie beide gut gekühlt an den Festtagen als Aperitif, gerne                           mit ein paar Austern. Champagner trinkt sich aber auch hervorragend                           zu jedem Anlass!                           „Komm schnell, ich trinke Sterne!“ (Dom Perignon)                            € 27,90 Fl. (€ 37,20 ltr.)
zurück weiter
weiter
Michel Hoerter, Champagner, Brut, Essomes-sur-Marne, Frankreich Im Champagner finden sich die Perlen eines Festes!“ Und große Feste stehen an! Rund um Essomes-sur-Marne baut Michel Hoerter auf 6 ha seinen Champagner an. Und das gelingt ihm hervorragend. Das Preis-/Qualitätsverhältnis ist schlicht umwerfend Blanc: Eine klassische Champagnercuvee aus den Rebsorten Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay. Das lichte Strohgelb zeichnet sich erst nach einer Weile im Glas ab, da das Mousseux so intensiv ist, dass man zunächst nur myriarden von Perlen sieht. Die Nase erhält, wie sollte es bei einem guten Champagner anders sein, zu- nächst einen intensiven, aber nicht störenden Hefeton. Feine Nuancen von Limette und Quitte zeichnen sich vorerst im Hintergrund ab. Am Gaumen erlebt man auf              wunderbare Weise das „Spiel der Perlen“ und dem              Genießer wird bewußt, dass dies kein noch so guter              Winzersekt bieten kann. Das Säurespiel ist natürlich              present, jedoch nie störend und verleiht dem Schluck              eine frische Rafinesse. Der Nachhall ist mittellang – aber wir genießen ja auch einen Champagner! Rose: Rein aus der Pinot Noir Traube geschaffen. Das zarte Lachsrosa passt hervorragend zu diesem Schaumwein. Die Perlage ist auch hier, einem Champagner entsprechend, fein und intensiv. In der Nase ist das Hefearoma nicht ganz so ausgeprägt wie beim Weißen, Noten von Erdbeere und Himbeere stehen hier im Vordergrund. Diese Fruchtig- keit wird am Gaumen wiedergespiegelt und vom Mousseux beindruckend begleitet. Die Säurebalance ist, gegenüber dem Weißen, etwas wenigeer prägnant. Der Nachhall beim Rose ist etwas länger. Servieren Sie beide gut gekühlt an den Festtagen als Aperitif, gerne mit ein paar Austern. Champagner trinkt sich aber auch hervorragend zu jedem Anlass! „Komm schnell, ich trinke Sterne!“ (Dom Perignon) € 27,90 Fl. (€ 37,20 ltr.)
zurück